LV Schleswig-Holstein - Pressemitteilungen

Pressemitteilungen
21.01.2019

Rente: Bund der Steuerzahler sucht Musterkläger

Wir wollen die Doppelbesteuerung gerichtlich prüfen lassen

Was früher für viele Rentner die Ausnahme war, wird zur Regel: Immer mehr Senioren zahlen Einkommensteuern. Ob die Besteuerung dabei immer das richtige Maß erreicht, ist umstritten. Im Raum steht eine Doppelbesteuerung, die der Bund der Steuerzahler gerichtlich überprüfen lassen will. Dazu suchen wir Musterkläger! Mehr dazu

06.11.2018

Schwarzbuch 2018/2019 mit 12 Beispielen aus Schleswig-Holstein

Immer noch zu wenig Kontrolle bei der Baukostenentwicklung


Präsident Dr. Aloys Altmann und Geschäftsführer Rainer Kersten stellen das neue Schwarzbuch 2018/2019 vor
Zum mittlerweile 46. Mal legt der Bund der Steuerzahler sein jährlich erscheinendes Schwarzbuch „Die öffentliche Verschwendung 2018/2019“ vor. Wieder wurden aus allen Teilen der Bundesrepublik insgesamt 109 exemplarische Fälle von Steuergeldverschwendung recherchiert. Pleiten, Pech und Pannen ziehen sich durch alle Bereiche, in denen Politik und Verwaltung das Geld der Steuerzahler ausgeben. Der Landesverband Schleswig-Holstein hat 12 Fälle beigesteuert, darunter zwei Erfolge, in denen Steuergeldverschwendung verhindert werden konnte, und eine Nachlese zu einem Fall der vergangenen Jahre. Mehr dazu

10.07.2018

Der Abschied von der Schwarzen Null

Bund der Steuerzahler zur Finanzplanung bis 2022

Der Bund der Steuerzahler (BdSt) stellt der aktuellen Finanzplanung bis 2022 des Bundesfinanzministeriums ein vernichtendes Urteil aus. „Die expansive Ausgabenpolitik von Union und SPD steht für Maßlosigkeit! Die fatalen Folgen sind immer größere Defizite im Bundesetat, die zum Ende der Wahlperiode in einem Haushaltsloch von mehr als zehn Milliarden Euro münden werden“, kritisiert BdSt-Präsident Reiner Holznagel und verweist auf ein Täuschungsmanöver: „Die Bundesregierung stopft die Haushaltslöcher nur dank der hohen Asyl-Rücklage – ansonsten wäre die Politik in den kommenden Jahren auf neue Schulden angewiesen.“ Die Schwarze Null existiert nur noch auf dem Papier. „Tatsächlich ist die Schwarze Null tot.“ Mehr dazu

08.05.2018

Länger Zeit für die Körperschaftsteuererklärung

Unternehmer dürfen Papierformulare nutzen!

Unternehmer, die ihre Körperschaftsteuererklärung für 2017 selbst anfertigen, dürfen die Erklärung bis zum 31. August 2018 abgeben – und zwar ausnahmsweise auch in Papierform. Auf diese Sonderregelung macht der Bund der Steuerzahler aufmerksam. Mehr dazu

08.05.2018

Reform der Grundsteuer mit einem einfachen Flächenmodell

Belastung der Bürger darf nicht steigen

In einem offenen Brief an den Ministerpräsidenten Daniel Günther und Finanzministerin Monika Heinold setzt sich Dr. Aloys Altmann, Präsident des Bundes der Steuerzahler Schleswig-Holstein, für ein einfaches Flächenmodell zur Reform der Grundsteuer ein. Entsprechende Vorschläge für eine Bewertung aus Grundstücksgröße und Wohnfläche wurden bereits von den Bundesländern Hamburg und Bayern vorgelegt. Diesem sollte sich auch Schleswig-Holstein anschließen, fordert Altmann. Mehr dazu

Suche
Staatsverschuldung in Schleswig-H.
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0