LV Schleswig-Holstein - Keine Mehrbelastungen für Autofahrer und Verbraucher!

Pressemitteilungen
18.08.2016

Keine Mehrbelastungen für Autofahrer und Verbraucher!

BdSt lehnt Gedankenspiele um automatische Steuererhöhungen ab / Große Resonanz für unseren Facebook-Post

Wenn die Rohstoffpreise fallen, sollen die Energie- und Stromsteuersätze steigen – dieser planwirtschaftlichen Idee aus dem Bundeswirtschaftsministerium erteilt der Bund der Steuerzahler (BdSt) eine klare Absage! Tatsächlich wurden solche Gedankenspiele angestellt, um die Bürger zum Energiesparen anzuhalten.
Gibt es bald staatlich festgelegte Mindestpreise an der Tankstelle? Ist die Chance auf günstige Benzinpreise damit vorbei?

Wir kritisieren: Autofahrer und Verbraucher werden schon genug belastet. Denn der tatsächliche Steueraufschlag auf 1 Liter Benzin liegt schon heute bei 212,5 Prozent. Der Staat darf den Bürgern nicht noch tiefer in die Tasche greifen. Der BdSt fordert: Keine Mehrbelastungen! Planwirtschaftliche Ideen stoppen!





























Infografik: Franz/BdStD
Bild: fhmedien/Fotolia

Suche
Staatsverschuldung in Schleswig-H.
0
Zuwachs / Sekunde
0
Schulden / Kopf
0